Auch die Icefighters möchten Tjalf und dessen Familie unterstützen. Grafik: Lars Tschirner

Salzgitter. Beim kommenden Heimspiel gegen den ECW Sande (Sonntag, 18 Uhr) starten die TAG Salzgitter Icefighters eine Trikotversteigerung zugunsten des verletzten Tjalf Caesar vom Hamburger SV.

Schwer verletzter Spieler wieder bei Bewusstsein

Es war ein Schockmoment für alle Beteiligten, als Caesar beim Spiel in Sande nach einem Einschlag mit dem Kopf in die Bande wiederbelebt und ins künstliche Koma versetzt werden musste. Infolge dessen zeigte die Eishockeyfamilie in vielerlei Hinsicht große Anteilnahme und startete diverse Spendenaktionen zugunsten Caesars Familie. Der 23-Jährige ist mittlerweile aus dem künstlichen Koma erwacht und zeigte auch gleich erste Reaktionen. Am Dienstag fand die hoffentlich letzte Operation statt und Tjalf konnte laut dem HSV auch für eine kurze Zeit sprechen, zeigte dabei große Dankbarkeit für die rege Anteilnahme.

Unterschriebenes Trikot und Eishockeyschläger

Die Stahlstädter hatten bereits für das ursprünglich auf den 3. November anberaumte Spiel gegen die Jadehaie eine Spendenaktion geplant, die aufgrund der Spielverlegung nun am kommenden Sonntag stattfinden wird. Das Ganze wird am Fanartikelstand im Eingangsbereich stattfinden. Dabei kommt es zu einer Versteigerung, deren Erlös gespendet wird. „Wir werden ein unterschriebenes Trikot zugunsten von Tjalf und dessen Familie versteigern und legen auch noch einen Eishockeyschläger dazu. Wir hoffen dass da reichlich Leute drauf bieten werden!“, so Icefighters-Trainer Radek Vit.

Mehr lesen