News im Detail

Starke Kampfleistung und Dreierpack von Doroshko bringt Sieg in Hamburg

04.12.2017 23:01:32

Erwischte einen Sahnetag gegen HSV - Icefighter Verteidiger Daniel Doroshko (Foto:AB Blickfang)

Das starke zweite Spieldrittel bringt den Icefighters den 4:5 (1:1, 2:4,1:0) Auswärtssieg beim bis dato ungeschlagenen Tabellenführer aus der Hansestadt.

Der Gastgeber ging als Favorit in die Partie und machte gleich zu Beginn mächtig Druck und bestimmt das Spielgeschehen, doch die Abwehr der Stahlstädter verhinderten mit kämpferischen Einsatz die Führung für den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer. Das erste Tor des Tages erzielt dann allerdings, etwas überraschend, nach schöner Einzelaktion in Überzahl Lukas Pfaffinger in der 8. Spielminute. Der HSV konnte durch den Treffer von Kovacs (12.) im Nachschuss ausgleichen. Mit diesem Ergebnis ging es in die erste Pause.

Zum Anfang des zweiten Spielabschnitts begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe. In der 25. Spielminute erzielte Icefighter-Verteidiger Daniel Doroshko sein erstes Tor an diesem Abend. Keine drei Minuten später (27.) stocherte Stürmer Leon Geffers einen Abpraller am verdutzen HSV-Keeper über die Linie. Der amtierende Meister wackelte nun gehörig und dies nutze erneut Daniel Doroshko eiskalt aus, gleich zweimal in kurzer Zeit überlief er die Abwehr und lies HSV-Goalie Bethke keine Chance (28./34.). Kurz drauf bringt Jannik Höffgen den aktuellen Meister mit seinen beiden Treffern (35./39.) wieder zurück in die Partie.

Im letzten Spielabschnitt sahen sich die Icefighters wütenden Angriffe der Gastgeber ausgesetzt. Erneut konnte Höffgen vom HSV ein Tor erzielen, diesmal in Überzahl (44.). Wer jetzt dachte, dass der HSV erneut die Partie dreht sah sich getäuscht. Die Stahlstädter standen kompakt in der Defensive und ließen wenige Torchancen zu und wenn die Hanseaten doch mal zum Abschluss kamen dann war der an diesem Abend erneut gut spielende Niklas Weikamp im Tor zur Stelle. 
Sicher hatte sich der Gastgeber mehr erhofft, aber der Spielverlauf mit dem überragenden zweitem Drittel seitens der Icefighters bringt ein nicht unverdienten Auswärtserfolg.

Salzgitter siegte mit: Weikamp, Tschirner – Ponatovkis, Aust, Borchmeier, Doroshko, Heckmann, Spenke Bannach, Friedrich, Dalsch, Bippus, Meve, Geffers, Pfaffinger, Kopke, Lesko, Häufler

Strafen:
Hamburg 10
Salzgitter 12

Zurück