Foto: Jens Bartels

Salzgitter. Die Kaderplanung der TAG Salzgitter Icefighters befindet sich auf der Zielgeraden. So haben auch Michael Kopke und Janis Sahno ihre Verträge um jeweils ein Jahr verlängert.

„Viel Erfahrung und Leidenschaft“

Michael Kopke startete seine Karriere im Jahr 2008 beim SC Langenhagen und kam im Laufe der folgenden Jahre viel in Niedersachsen herum. Nach zwei Spielzeiten in der Landeshauptstadt wechselte der Angreifer erstmals zu den Icefighters, die damals eine Spielzeit in der Oberliga absolvierten. In der Folgesaison ging es für ein Jahr zu den Celler Oilers in die Regionalliga und im Anschluss innerhalb der Liga zu den United North Stars. Es folgten ab der Saison 2013/2014 zwei Jahre bei den Wedemark Scorpions, die in dieser Zeit in die Oberliga aufstiegen. Zur Saison 2015/2016 wechselte der Linksschütze zu den Oilers zurück und landete nach zwei Jahren wieder am Salzgittersee. Mit 35 Jahren gehört Kopke aktuell zu den erfahrensten Spielern der Salzgitteraner. „Micha ist ein richtig guter Hockey-Spieler, der sehr viel Erfahrung und Leidenschaft mitbringt. Wenn er sein Spiel geradlinig hält, wird er unserer Mannschaft sehr gut tun“, beschreibt Icefighters-Coach Radek Vit seinen Spieler.

„Konnte sein Talent noch nicht zeigen“

Janis Sahno ist gebürtiger Lette und durchlief verschiedene Jugendteams seines Heimatlandes. Nach der Saison 2015/2016 pausierte der Stürmer für zwei Jahre, bis Vit den heute 27-Jährigen zur abgelaufenen Spielzeit in die Stahlstadt holte. „Janis konnte sein vorhandenes Talent im letzten Jahr aufgrund von privaten und beruflichen Gründen noch nicht zeigen. Diese Saison kann er voll trainieren und will angreifen, um sich einen Stammplatz im Team zu erkämpfen“, stellt der Trainer fest. „Ich freue mich auf eine weitere Saison mit den beiden Spielern!“

Mehr lesen