Eishalle

Salzgitter. Für den am 6. November beginnenden Spielbetrieb der Regionalliga Nord, sowie für das Testspiel gegen den Herforder EV am 1. November um 18 Uhr, geben die TAG Salzgitter Icefighters ihr Hygienekonzept gemäß der Niedersächsischen Corona-Verordnung und des Hygienekonzeptes der Eissporthalle am Salzgittersee bekannt.

Aufgrund der noch immer anhaltenden Covid19-Pandemie hat der Stammverein der Icefighters, der Sportverein am Salzgittersee e.V. (SVASS), das folgende Hygienekonzept erarbeitet, welches bindend für sämtliche Veranstaltungen des Vereins gültig ist, bei dem Zuschauende zugegen sind.

Kartenverkauf

Um den Einlass so schnell und unkompliziert wie möglich zu gestalten, bittet der Verein darum, die Karten möglichst im Vorverkauf zu erwerben und das Kontaktformular wahrheitsgemäß ausgefüllt mitzubringen. Ohne dieses Formular ist kein Zutritt zur Halle möglich! Das Formular steht ihr hier http://www.salzgitter-icefighters.de/hygienevorschriften zum Download bereit. Dort sind auch diee Hygienevorschriften dauerhaft hinterlegt. Des Weiteren findet ihr es am Ende dieses Beitrags.

Diese Maßnahmen dienen auch dazu, eine Schlangenbildung vor der Halle zu vermeiden, da eine solche laut der Niedersächsischen Verordnung untersagt ist. Des Weiteren müssen die Zuschauenden bei einem schnellen Einlass nicht in der Kälte und/oder im Regen stehen. Die Karten sind durch das Kontaktformular personalisiert und dürfen nicht weitergegeben werden!

Vorverkauf
Qualivita Fahrservice
Am Schölkegraben 40
38226 Salzgitter-Lebenstedt

Kapazität und Gästefans

Es sind maximal 400 Zuschauer zugelassen. Gästefans dürfen anreisen.

Einlass

Der Einlass zur Eishalle wird über insgesamt drei Eingänge erfolgen. Am gewohnten Eingang (Haupteingang zur Eishalle) ist die Abendkasse. Dauerkartenbesitzer, Sponsoren und alle, die eine Karte im Vorverkauf erworben haben, werden durch die Eingänge links und rechts an der Tribüne geleitet, abhängig davon auf welcher Tribünenseite man Platz nehmen möchte. Der Auslass erfolgt über die Fluchtüren, damit Engpässe vermieden werden. Vor den Ein- und Ausgängen ist ein Sicherheitsabstand von 1,50 Metern zu allen Personen zu halten. Gruppenbildung, die gegen §1 der Niedersächsischen Corona-Verordnung verstößt, ist auf dem Gelände der Eishalle, auf dem Parkplatz und natürlich auch in der Eishalle untersagt. In Kurzfassung: Maximal zehn Personen aus nicht mehr als zwei Haushalten.

Kontrollen

An allen Eingängen werden sämtliche Zuschauende kontaktlos auf Fieber gemessen. Wer sich krank fühlt oder Symptome aufweist, muss unbedingt auf den Besuch der Spiele verzichten! Symptome können sein: Erhöhte Temperatur, Husten, Atemnot oder andere Erkältungssymptome. Im Zweifelsfall ist ein Arzt zu konsultieren. Vor dem Zutritt zur Halle müssen die Hände desinfiziert werden, dafür stehen entsprechende Mittel bereit.

Des Weiteren werden an den Eingängen die Kontakformulare eingesammelt, ohne die kein Zutritt möglich ist. Da coronabedingt auf Stempel verzichtet wird (falls man in der Pause die Halle verlassen möchte), müssen die Eintrittkarten aufbewahrt werden, um erneut in die Halle zu kommen. Diese werden beim Zutritt dementsprechend entwertet.

Verhalten in der Eishalle

In der gesamten Eishalle herrscht Maskenpflicht und das Abstandgebot von 1,50 Metern gemäß §1 der Niedersächsischen Corona-Verordnung! Die Schutzmaske muss auch an den Plätzen getragen werden. Der Aufenthalt ist nur auf den Sitzplätzen der beiden Tribünen gestattet. Stehplätze bleiben gesperrt oder dürfen nur als Sitzplätze genutzt werden. Die einzige Ausnahme ist der Gang zu den Toiletten. Diese werden regelmäßig desinfiziert.

Die Sitzplätze werden so aufgeteilt, dass maximal zwei Personen direkt nebeneinander sitzen dürfen. Zwischen diesen „Blöcken“ müssen 1,50 Meter Abstand eingehalten werden, unabhängig von persönlichen Verhältnissen. Die Blöcke werden von Reihe zu Reihe versetzt eingeteilt, sodass in alle Richtungen genug Abstand gewährleistet ist. Abgesperrte Bereiche werden markiert.

Nach dem Spiel ist die Halle unverzüglich zu verlassen.

Essen und Trinken

Mindestens im ersten Spiel gegen Herford wird die gesamte Gastronomie geschlossen bleiben. Das hat den Hintergrund, dass die Organisatoren das Testspiel auch als Test für die Hygienevorschriften nutzen werden. Definitiv wird es in dieser Spielzeit gemäß §26 der Niedersächsischen Corona-Verordnung keinen Alkoholausschank geben. Darüber hinaus müssen erkennbar alkoholisierte oder anderweitig berauschte Personen der Halle verwiesen werden. Das Mitbringen von Speisen und Getränken ist untersagt.

Fragen?

Aufgrund des hohen Aufkommens von Fragen, sind diese gezielt an unseren Pressesprecher Jens Bartels per Email jb@svass.de zu richten.

Bitte an die Fans

Die TAG Salzgitter Icefighters bedauern, dass es keine andere Möglichkeit gibt, als die Liga unter diesen ungewöhnlichen Regeln durchzuführen und bitten alle Anhänger des Eishockeysports diese Regeln auch zu befolgen, damit es einen langfristigen und vor allem sicheren Spielbetrieb geben kann. Dabei ist auch zu berücksichtigen, dass Verstöße nicht nur gegen den Verein, sondern auch gegen jede Person, die sich nicht an die Regeln hält, geahndet wird. Sämtliche Angaben erfolgen unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung und können sich aufgrund von Veränderungen an der Pandemie-Lage tagesaktuell ändern.

Icefighters Corona Registrierung 2020 JPG